In 2017 steigt E-Mail-Traffic auf 771 Millarden – Tendenz steigend

Eine Auswertung von Web.de und GMX zeigt für das letzte Jahr 2017, dass insgesamt  771 Milliarden E-Mails versendet und empfangen wurden. Dies ist ein neues Rekordhoch. Top-Versender waren: Newsletter-Anbieter, Online-Shops und soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram, Twitter und Xing. Für 2018 werden noch mehr E-Mails erwartet.

40 Mal pro Tag Emails checken und andere kuriose Fakten

Eine Untersuchung der Nutzerdaten des Zeiterfassungs-Tools Rescuetime hat u.a. ergeben, dass wir bei der Arbeit im Schnitt 300 Mal zwischen verschiedenen Aufgaben hin und her wechseln. 40 Mal am Tag werden von uns E-Mails oder andere Kommunikationskanäle wie Slack oder Hipchat abgerufen.

E-Mail behauptet sich gegen Messengern und Social Media

Eine aktuelle Studie des Marktforschungsinstituts MindTake im Auftrag von United Internet Media belegt, dass die E-Mail beliebter denn je ist. Auch gegenüber Messengern wie beispielsweise WhatsApp, Social Media wie Facebook und Co. kann sie sich sehr gut behaupten.